Vinzenzkonferenz

Stichwort: Vinzenkonferenz

Weltweit gibt es rund 60.000 Vinzenzkonferenzen mit mehr als einer Million Mitgliedern. Damit bilden die Vinzenzgemeinschaften zusammen die größte ehrenamtliche Laienorganisation der Welt. Vorbild und Patron ist der Hl. Vinzenz von Paul, der von 1581 – 1660 in Frankreich gelebt hat.

Die einzelnen Vinzenzgemeinschaften sind eigenständige, nach dem Vereinsrecht geführte Gruppen, die in den jeweiligen Pfarrgemeinden beheimatet sind. In den Gemeinschaften kann jeder - unabhängig von Beruf, Ausbildung oder Konfession – mitwirken. Die Arbeit der Mitglieder erfolgt unentgeltlich, sodass alle zur Verfügung stehenden Mittel ausschließlich den Hilfsbedürftigen zu Gute kommen.

Die erste Vinzenzkonferenz in Leipzig wurde 1855 gegründet. So konnte bereits von 1870 - 1871 in Leipzig ein Privatlazaret gemeinsam von Vinzenz- und Elisabethverein betrieben werden. Die Arbeit der Vinzenzbrüder im Leipziger Norden begann 1898 durch die Gründung des Vereins in Gohlis.

Vinzenzenkonferenzen bei Facebook
Gemeinschaft der Vinzenz-Konferenzen Deutschlands e.V.